Job offer

3944

Referent:in Digitalisierung (m/w/d)

Unser Kunde ist ein wachsendes Unternehmen aus dem Gesundheitssektor (Standort Berlin), welches täglich dafür sorgt, dass die ambulante medizinische Versorgung reibungslos funktioniert und jederzeit zugänglich ist. Gleichzeitig handelt es sich dabei um einen modernen, familienfreundlichen Arbeitgeber, der seine Mitarbeiter durch eine flexible Arbeitszeitregelung (bei 38,5 Stunden), tarifgebundene Bezahlung, interne Weiterbildungsmöglichkeiten und nicht zuletzt unternehmenseigene Fitnessräume unterstützt und „fit hält“.

Stellenbeschreibung

Das wesentliche Ziel dieser Position besteht in der Unterstützung der Ärzteschaft und darin die „großen Themen“ in dem Bereich der digitalen Technologien voranzubringen.
Folgende wesentliche Aufgaben und Verantwortlichkeiten sind mit der Position verbunden:

  • Strategische, konzeptionelle und fachliche Beratung des Vorstandes
  • Beobachtung und Evaluierung der Technologien und digitalen Entwicklungen im Gesundheitswesen, der Telematikinfrastruktur und Telemedizin
  • Selbstständiges identifizieren und recherchieren gesundheitspolitischer Themen in Bezug auf die vertragsärztliche Versorgung
  • Zusammenstellung und mediengerechte Aufbereitung relevanter Informationen zur Digitalisierung im Gesundheitswesen und deren Ausbau
  • Entwicklung von Dokumentationen und Präsentationen zu gesundheitspolitischen Themen
  • Hintergrundbriefings zu politischen, regulatorischen und technischen Aspekten der Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Mitgestaltung von Strategie- und Agenda-Prozessen im Umfeld der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Grund für die Besetzung: Im Zuge der weiteren Geschäftsentwicklung
Hierarchische Eingliederung: Der Positionsinhaber berichtet an den Vorstand.
Anzahl unterstellter Mitarbeiter: Keine unterstellten Mitarbeiter
Reisetätigkeit: Geringe Reisetätigkeit

Besondere Anforderungen

Wir suchen eine überzeugende Persönlichkeit, die vor allem folgende Fähigkeiten mitbringen sollte:

  • Gute analytische Fähigkeiten und die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte für unterschiedliche Zwecke und Zielgruppen adressatengerecht zu formulieren
  • Sicherheit bei der Präsentation und Moderation komplexer Sachverhalte gegenüber heterogenen Interessengruppen
  • Kreativität, Eigeninitiativ und die Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit

Bildungsabschlüsse: Einschlägiges Studium vorzugsweise im Gesundheitssektor, Medizin, Betriebswirtschaftslehre, (Bio-) Informatik oder Wirtschafts- und Sozialwesen
Berufserfahrung: Erste Berufserfahrung, gerne in der Politik, der Interessenvertretung oder der Politikberatung, in einem Verband oder in einem Unternehmen der Digitalwirtschaft

Spezielle Kenntnisse / Fähigkeiten:
  • Ausgeprägtes politisches Gespür und die Fähigkeit zur Beurteilung von Entscheidungsprozessen
  • Von Vorteil: Basiswissen zum Gesundheitssystem/-versorgung, Digitalisierung in der Medizin, Gesundheitsdaten, KI und gesetzlichen Krankenversicherung sind wünschenswert
  • Erfahrung im Projektmanagement

Führungserfahrung: Keine Führungserfahrung erforderlich
EDV-Kenntnisse: IT-Affinität (MS Word, Excel und PowerPoint, Idealerweise Erfahrung mit SAP FI/CIO)
Sprachkenntnisse: Deutsch: verhandlungssicher
Verfügbarkeit: So bald als möglich

Benefits

  • Sichere Perspektive in einem zukunftsorientierten und langfristigen Arbeitsverhältnis bei einer Körperschaft des öffentlichen Rechts
  • Mobiles Arbeiten von zu Hause nach Vereinbarung
  • Work-Life-Balance
  • Gesundheitsförderung
  • Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Altersvorsorge

Das Jahreseinkommen besteht aus einem Fixum. Die absolute Höhe bemisst sich nach der Kompetenz und Berufserfahrung des Kandidaten.
Der Arbeitsort befindet sich in Berlin.

Contact

Blanka Schygulla
Beraterin / Co-Leiterin Research
Tel.: +49 211 749686-23

Sarah Kruse
Beraterin / Co-Leiterin Research
Tel.: +49 211 749686-35